Betriebsrenten werden attraktiver und komplizierter

„Die betriebliche Altersversorgung wird insgesamt deutlich attraktiver, die Komplexität nimmt aber ebenfalls zu,” so kommentiert Aon Hewitt Geschäftsführer Fred Marchlewski die heutige Verabschiedung des Betriebsrentenstärkungsgesetzes im Bundestag. Wenn am 7. Juli 2017 erwartungsgemäß auch der Bundesrat zustimmt, wird das neue Gesetz zum 1. Januar 2018 in Kraft treten.
Mehr dazu…

Immer mehr Unternehmen lagern Verwaltung von Pensionsvermögen aus

Immer mehr Unternehmen lassen ihre Pensionsvermögen von professionellen Anlagemanagern betreuen. So verwaltet das Beratungsunternehmen Aon für Kunden aus zehn Ländern inzwischen Vermögenswerte von über 100 Milliarden US-Dollar. Zuständig bei Aon sind dafür Spezialisten in dem Bereich Delegated Investment Solutions. Alleine im EMEA-Wirtschaftsraum (Europa, Nahost und Afrika) wuchs das betreute Vermögen seit dem Start der Dienstleistung im Jahr 2010 auf 17 Milliarden US-Dollar für 127 Kunden. Insgesamt berät die Investment-Sparte von Aon ein weltweites Vermögen von 4,2 Billionen Dollar für über 2.500 Kunden. Mehr dazu…

Whitepaper zu Betriebsrenten und CTAs

In der betrieblichen Altersversorgung kann es sinnvoll sein, die tagtäglichen Anlageentscheidungen und deren Umsetzung an spezialisierte Dienstleister zu delegieren. Das Whitepaper enthält eine Checkliste mit 20 Fragen. Die Antworten geben deutliche Hinweise darauf, ob das Anlagemanagement überprüft werden muss. Mehr dazu…

Erfolgreiche Zertifizierung nach ISO 27001
Aon Hewitt bietet Kunden optimale Datensicherheit

Reduziert den Aufwand im eigenen Unternehmen: Als eines der ersten Unternehmen der Branche wurde Aon Hewitt nach der internationalen Norm ISO 27001 Informationssicherheit zertifiziert. Dienstleistungen rund um die betriebliche Altersversorgung können an Aon Hewitt übertragen werden, ohne dass der Kunde eigene Prüfungen durchführen muss. Mehr dazu…

Experten der Arbeitgeberverbände: Neue Betriebsrentenmodelle kaum vor Ende 2018

Experten der Arbeitgeberverbände erwarten keine schnelle Umsetzung des Betriebsrentenstärkungsgesetzes. „Das wird Zeit brauchen. Mit ersten Vereinbarungen der Sozialpartner rechnen wir nicht vor Mitte 2018“, erklärt Dr. Georg Thurnes, Chefaktuar bei Aon Hewitt. Mehr dazu…