Kreativ statt kompliziert: Betriebsrente muss agiler werden

was_koennen_arbeitgeber
Frauen wie Männer schätzen die Betriebsrente als attraktive und sichere Form der Altersvorsorge. Großen Nachholbedarf gibt es jedoch in Sachen Übertragbarkeit und Flexibilität. Zudem kennen viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die bAV-Angebote in ihren Unternehmen nicht. Sie wünschen sich mehr Überblick. Mehr dazu…

Bundeskabinett beschließt Aufbau des übergreifenden Rentenportals

„Es freut uns sehr, dass der Aufbau des säulenübergreifenden Rentenportals wieder einen Schritt weiter gekommen ist,” so kommentiert Aon-Geschäftsführerin Gundula Dietrich den heutigen Kabinettsbeschluss zu einem Online-Portal, über das alle Ansprüche aus gesetzlicher, privater und betrieblicher Vorsorge abrufbar sind. Das Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Aon hatte in einem Gutachten gemeinsam mit der Universität Ulm die Grundzüge dieser Lösung entworfen. Mehr dazu…

Gefangen in alten Rollenmustern: Partner als Versorger

aon_studie_klassiches_familienmodell
Beim Thema Altersvorsorge sind alte Rollenmuster nach wie vor an der Tagesordnung. Frauen haben in der Regel weniger Rente zu erwarten als Männer und verlassen sich oft auf den Partner, um im Alter finanziell klarzukommen. Von den wenigen, die sich ihre eigene Rente durchgerechnet haben, erkennen viele, dass sie im Alter nicht reichen wird. Mehr dazu…

Talentscout Betriebsrente: Mehr weibliche Fachkräfte gewinnen

Die bAV genießt bei Arbeitnehmerinnen ein hohes Ansehen. Doch welche Angebote genau ihre Arbeitgeber für sie bereithalten, wissen nur wenige. In der bAV steckt deshalb noch viel ungenutztes Potenzial. Nicht nur, um bestehende Arbeitsverhältnisse zu festigen, sondern auch, um qualifizierte Frauen zu gewinnen und sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Dabei sollten die Angebote transparent und auf zeitgemäße Lebenssituationen zugeschnitten sein. Vor allem empfehlen sich kreative und flexible Lösungen. Mehr dazu…

Betriebsrenten: Arbeitgeber schaffen verstärkt Anreize zur Eigenvorsorge

33181_grafik_zuschuss_1200px
Eine aktuelle Bestandsaufnahme des Beratungs- und Dienstleistungsunternehmens Aon zeigt, dass immer mehr Arbeitgeber Anreize dafür schaffen, dass sich Mitarbeiter eine betriebliche Altersversorgung über Entgeltumwandlung aufbauen. Fast zwei Drittel der antwortenden Unternehmen (64 Prozent) gewähren einen Arbeitgeberzuschuss.

Dabei bevorzugen Unternehmen unbürokratische Lösungen. Sie zahlen entweder Festbeträge oder beteiligen sich pauschal mit einem bestimmten Prozentsatz des Umwandlungsbetrages. Nur rund ein Viertel der Unternehmen wählt den im Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) vorgesehenen Weg, die tatsächlich eingesparten Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung zu errechnen.
Mehr dazu…

Klarer Blick auf trübe Aussichten: Wie Frauen ihre Rente sehen

aon_welches_einkommen_600px
Frauen machen sich über ihre Rente keine Illusionen. Sie rechnen mit weniger Einkommen im Alter als Männer und vertrauen bei ihrer Altersvorsorge am ehesten sich selbst – egal, ob verheiratet oder alleinstehend. Mehr dazu…